herzballon2.jpg

Nach über fünf Monaten hat der Marathonballon schließlich schlapp gemacht.

debian-release-data.jpg

Mal sehen.

fachbesucher.jpg
Ein CeBIT-Besucher, vertieft ins Fachgespräch mit dem Standpersonal.

Kinder. Überall Kinder und Teenager. Wollte die CeBIT nicht hin zur Fachmesse und weg vom Freizeit-Computerfreak? Eigentlich darf ich mich nicht beschweren, denn ich habe einst ebenso als Schüler angefangen, auf der CeBIT herumzulungern. Ergebnis: Heute habe bin ich Gründer einer IT-Firma. Also danke an das geduldige Standpersonal, das damals diesen Computerfreak hier ernstnahm, als er noch klein war. Aber als Käufer einer regulären Karte ärgert man sich dann doch irgendwie über Meldungen wie diese. Man hätte wohl doch die Lieferanten anschnorren sollen.

Globalisierungskritik: Ein koreanischer Produktmanager zeigt seinen MP3- & Videoplayer. “Aber wir werden ihn wohl vom Markt nehmen. Mit den Chinesen können wir beim Preis nicht mithalten. Wir machen jetzt deshalb Premium-Produkte.”

Eat your own dog food: Eine indische Politikerdelegation zu Gast. Sie wollen für ihren Standort und Kooperationen mit ihren Universitäten werben. “Mein Sohn studiert auch Informatik,” sagt später einer der Inder in kleiner Runde stolz, “in Stanford.”

“Haben Sie Produkt x?” “Nein, nicht dass ich wüsste.” “Aber ich habe es auf Ihrer Website gesehen.” “Dann hole ich Ihnen mal jemanden von unserer Sales-Abteilung. Der kann Ihnen vorgaukeln, dass wir Produkt x haben.”

Der arme Microsoft-Mitarbeiter, der einem aufgebrachten Messebesucher partout nicht erklären konnte, warum Windows XP eine Neuregistrierung verlangt, wenn sich Teile der Hardware ändern: “Nein, da kann man leider nichts machen.” Er hätte doch nur “Sie sind nicht unser Kunde, Sie sind unser Gegner. Dell ist unser Kunde.” sagen müssen.

360grad.jpg
Toll. Und was ist das?

360°. Alles ist irgendwie 360°. Scheint das neue Buzzword zu sein, auf das sich die Marketingabteilungen der Branche geeinigt haben.

Nach Jahren ohne CeBIT-Besuch gibt es mit UMPCs und anderen Gadgets wieder ausreichend Gründe für einen Besuch in Hannover!

Der Ausstellerplan ist gezückt, die Kamera aufgeladen. Freitagabend geht’s zum UMPC Meetup im Alexander, Samstag auf die Messe. Am Samstag um 15:30 bin ich Gast beim Stand von HITeC (Halle 11, D06), wo eine Podiumsdiskussion geplant ist.

Ärgerlich nur, dass ich so blöd war, eine Karte zu kaufen.

Maybebop haben ein neues Album! Du willst es kaufen. Jetzt sofort.

mbb_superheld_cd.jpg

Meine A Cappella Gruppe Sechs Richtige hat zwei Alben aufgenommen. Selbst produziert, selbst bezahlt, korrekt bei der GEMA angemeldet und bezahlt. Auf unserer Homepage haben wir acht MP3-Dateien mit Ausschnitten dieser CD online gestellt, jeweils zwischen 30 und 50 Sekunden lang.

Dafür müssen wir nun 70 Euro zzgl. USt. im Jahr bezahlen.

Super. Dann sind die MP3s jetzt eben nicht mehr online. Die 70 Euro werden die GEMA-Jungs dieses Jahr kriegen, sollen sie doch ersticken daran.

“Außerdem bin ich anständig, mir muss das BKA keine Trojaner schicken.”

Quelle – dieses unglaubliche Interview ist angeblich keine Satire, auch wenn dies schwer zu glauben ist.

Vor vier Monaten haben wir geheiratet und bei der Feier wurden herzförmige Ballons für die Dekoration genutzt. Einen haben wir nach der Feier mitgenommen. Der Ballon will nicht kaputtgehen oder Luft verlieren…

herzballon.jpg

Immer wieder liest man von verlorenen Postsäcken, die man Jahrzehnte nach dem Absturz des Postflugzeugs irgendwo in den Bergen gefunden und deren Inhalt man nun endlich zugestellt hat. Email kann auch erstaunlich lange unterwegs sein. Heute erhielt ich die folgende Bounce-Warnung:

**********************************************
** THIS IS A WARNING MESSAGE ONLY **
** YOU DO NOT NEED TO RESEND YOUR MESSAGE **
**********************************************
Warning: message still undelivered after 4 hours

Die betroffene Nachricht hatte ich am 24. März 2000 abgeschickt. Das ist fast sieben Jahre her.

Wow.

Will keep trying until message is 5 days old

Oh, dann bin ich ja beruhight.